B-Streptokokken (Streptococcus agalactiae)

B-Streptokokken (kurz GBS) befinden sich hauptsächlich auf den Schleimhäuten des Genitalbereichs und den Darmschleimhäuten. Experten vermuten, dass diese Form der Streptokokken über den Geschlechtsverkehr übertragen wird, wobei es für diese These noch keine eindeutigen Nachweise gibt.

streptokokken

streptokokken

Hinweis:

Eine falsche Intimpflege, Diabetes und ein Mangel an Östrogen kann die Entstehung einer Streptokokken-Infektion begünstigen.

B-Streptokokken in der Schwangerschaft

Es ist statistisch bewiesen, dass eine Erkrankung an B-Streptokokken häufiger auftreten, was auf die hormonellen Veränderungen zurückzuführen ist.10 bis 30 Prozent aller Schwangeren tragen die B-Streptokokken in sich, ohne das Beschwerden auftreten.

Hinweis:

Aus diesem Grund raten Experten während einer Schwangerschaft davon ab, starke Seifen oder Intimsprays zu nutzen. Was zu einer Schädigung des Säureschutzmantels der Scheide führen könnte und so ein Einnisten und Vermehren dieser Streptokokkenform begünstigt.

Symptome

  • Eihautentzündung
  • Harnwegsinfektionen
  • gelblicher Ausfluss

Von Streptokokken ausgelöste Krankheiten

  • Infekte der Harnwege
  • Blutvergiftungen
  • Scharlach
  • Halsentzündungen
  • Blinddarmentzündungen
  • Hirnhautentzündungen
  • Lungenentzündungen
  • Mittelohrentzündungen
  • Wundinfektion
  • Wundrose (Erysipel)
  • Mandelentzündungen
  • Sepsis (Blutvergiftung)
  • Kindbettfieber

Streptokokken-Infektionen in der Schwangerschaft

Aufgrund des ausgebildeten Immunsystems stellen die Bakterien für die Mutter keine Gefahr dar. Anders ist es bei dem Neugeborenen, denn während der Geburt können die B-Streptokokken auf das Kind übertragen werden. Das Risiko einer Übertragung liegt zwischen einem bis zwei Prozent, kann jedoch durch verschiedene Faktoren ansteigen.

Risiko erhöhende Faktoren

  • Frühzeitige Wehen (vor der 37. SW)
  • Eine 18 stündige Zeitspanne vom Platzen der Fruchtblase bis zur Entbindung
  • Erhöhte Temperatur während der Geburt (über 37,8° Grad)
  • Das Kind kommt bereits mit GBS zur Welt