Wie erkenne ich Scharlach bei Kindern?

Die Infektions-Krankheit Scarlatina äußert sich in der Regel durch einen typischen, samtartigen Hautausschlag, der in Verbindung mit einer Hals-Entzündung auftritt. Die Erkennung von Scharlach bei Kindern erfolgt anhand mehrerer Symptome. Sie setzen nacheinander ein. Der typische Hautausschlag kommt erst nach ein paar Tagen hinzu. Die Infektions-Krankheit sicher zu diagnostizieren ist in der Regel nicht von Anfang an möglich.

Kind

Kind Scharlach Ernährung © agephotography – Fotolia.com

Erste Anzeichen für eine Infektion mit Scharlach

Die Inkubationszeit bei Scharlach beträgt etwa zwei bis vier Tage. Nach dieser Zeit setzen die ersten Symptome sehr plötzlich ein. Hohes Fieber bis zu 40 Grad, starke Halsschmerzen und Schluck-Beschwerden sowie Schwellungen der Lymphknoten am Hals gehören dazu. Der Rachen färbt sich in der Regel leuchtend rot. Schüttelfrost, Erbrechen, Kopf- und Bauchschmerzen sind möglich.

Die Zunge des erkrankten Kindes trägt einen dicken weißen Belag. Dieser löst sich nach einiger Zeit auf. Anschließend bekommt die Zunge eine intensive rote Farbe und die Geschmacks-Knospen treten hervor. Dieses Phänomen nennt sich Himbeerzunge. Hinzu kommt ein übler Mundgeruch.

 

Angina ist ein häufiges Scharlach-Symptom

Einen deutlichen Hinweis, an dem eine Erkrankung an Scharlach bei Kindern zu erkennen ist, stellt eine Hals-Entzündung, die Angina tonsillaris, dar. Fast alle Betroffenen leiden unter diesem Symptom.

Neben starken Halsschmerzen und Schluck-Beschwerden schwellen die Mandeln und die Schleimhäute an. Gelb-weiße Eiterpunkte zeigen sich auf den Mandeln. Möglich sind auch weiße Beläge auf den Tonsillen. Bei vielen Betroffenen entzündet sich der ganze Rachen und färbt sich leuchtend rot. Begleitend treten häufig grippale Symptome mit Schnupfen oder Entzündungen der Ohren auf.

 

Hautausschlag ist typisch für Scharlach

Zwei bis drei Tage nach den ersten Anzeichen für eine Infektion tritt der für Scharlach typische Hautausschlag auf. Ausgehend von den Achseln und der Leistengegend breitet er sich zunächst auf Brust und Hals, anschließend auf den gesamten Körper aus.

Der Ausschlag ist samtig mit hellroten, leicht erhabenen Flecken, die sich meist rau anfühlen. Ein Juckreiz ist nicht festzustellen. Er stellt ein wichtiges Merkmal zur Erkennung von Scharlach bei Kindern dar. Bei einer wiederholten Erkrankung an Scharlach bleibt er bei einigen Betroffenen ganz aus.

 

Im Gesicht tritt der nicht juckende Ausschlag vorwiegend an den Wangen auf. Um den Mund herum bleibt dabei ein zumeist dreieckiger Bereich frei. Das nennt sich periorale Blässe oder im Volksmund Milchbart. Nach drei bis sechs Tagen verschwindet der Ausschlag. Einige Tage später beginnt die Haut zu schuppen und sich zu schälen. Davon sind häufig auch die Fußsohlen und die Hand-Innenflächen betroffen, die der Ausschlag typischerweise nicht befällt. Bis zu acht Wochen dauert es, bis die Schuppung wieder aufhört. Sie gilt als sicheres Zeichen für die Erkennung von Scharlach bei Kindern.

 

Weitere Symptome für Scharlach

Selten treten bei Scharlach noch weitere Symptome auf. Möglich sind beispielsweise Entzündungen der Gelenke. Diese scheinen auf den ersten Blick wie Muskelkater oder erste Anzeichen einer Grippe. Auch Mittelohr-Entzündungen sind eine eher seltene Begleit-Erscheinung bei einer Infektion mit Scharlach.

Vor allem zu Beginn der Erkrankung treten in einigen Fällen Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und Erbrechen auf. Typische Grippe-Symptome und enorme Blässe sind ebenfalls möglich. Sichere Hinweise auf Scharlach sind jedoch erst die Hals-Entzündung, der Ausschlag und die anschließende Schuppung der Haut.

Wichtige Anzeichen für Scharlach im Überblick

Scharlach äußert sich durch eine ganze Reihe an Symptomen. Nicht alle sind zwingend bei jedem Krankheitsfall vertreten. Die wichtigsten Anzeichen zur Erkennung von Scharlach bei Kindern sind:

  • plötzlich auftretendes hohes Fieber,
  • Angina mit Halsschmerzen und Schluck-Beschwerden,
  • geschwollene Lymphknoten,
  • gelb-weiße Eiterpunkte und weiße Beläge auf den Mandeln,
  • eine himbeerrote Zunge,
  • ein samtiger, fleckiger Hautausschlag,
  • periorale Blässe,
  • eine Schuppung der Haut

 

Anzeichen für eine Scharlach-Erkrankung erkennen

Die Symptome für die Infektionskrankheit Scharlach sind vielfältig und zahlreich. Sie treten nicht gleichzeitig, sondern nach und nach hintereinander auf. Nicht alle Anzeichen lassen sicher auf Scarlatina schließen. Typisch für die Krankheit ist der hellrote, fleckige Hautausschlag. Die Hals-Entzündung Angina tonsillaris tritt bei nahezu allen Betroffenen auf. Einen sicheren Beweis für eine Infektion mit Scharlach stellt jedoch erst die Schuppung der Haut zum Ende des Krankheits-Verlaufs dar. Ob Scarlatina bei einem Kind vorliegt, klärt der Besuch beim Arzt.

Autorenprofil

Anna Nilsson

Anna Nilsson ist Fach- und Medizinautorin und verantwortlich für die Inhalte des Scharlach-Ratgebers.


Bewerten Sie jetzt den Artikel: